Goldhahn und Sampson, Berlin | Einkaufsparadies für Foodies

VON MELANIE | Die Luft ist geschwängert mit dem Duft von gemahlenem Kaffee, aromatischem Brot und je nachdem wo man steht, kann man den betörenden Duft von Blüten und Blättern würziger Teesorten wahrnehmen. „Godhahn und Sampson“ am Helmholtzplatz in Berlin ist eine Art Krämerladen für „Foodies“ und wahrscheinlich der Traum so manches Genussmenschens: Bücher, Feinkost, Wein, Kochbücher und der Clou, Kochkurse. Andreas Klöckner und Sascha Rimkus haben mitten im Prenzlauer Berg eine Oase des guten Geschmacks geschaffen. Zusammen mit einem kleinen Team haben sie kulinarische Vielfalt und Besonderheiten aus aller Herren Länder zusammengetragen – das Konzept lädt zum Verweilen ein.

Ich sitze im Fenster auf einem Barhocker und trinke einen Latte Macchiato, dazu gibt es eine Himbeerschnitte. Meine Blicke schweifen umher. Die Regale beherbergen englische Marmeladen, Senf, Knoblauch-Gazpacho aus Spanien, Zweige griechischen Bergtees, im Zedernholzfass gereifte japanische Sojasauce, nussiges Arganöl aus Marokko, irische Salzflocken, Malabar und Tellicherry Pfeffer, Schokolade in allen Geschmacksvarianten sowie exotische Kräuter- und Gewürzmischungen. An die Feinkostabteilung schließt sich ein gut sortiertes Weinsortiment an. Gleich dahinter öffnet sich eine Buchhandlung, in der sich alles ums Essen und Kochen dreht. Natürlich ist auch diese international aufgestellt. Ein Ledersessel macht diesen Bereich zu einem gemütlichen Kleinod mit Verführungspotential.

Auf der rechte Seite, hinter dem Thresen und der Käsetheke befindet sich die Kochschule. Es ist eine moderne Gastroküche mit Platz für 20 Personen. Offeriert werden Kochkurse und Weinseminare mit den unterschiedlichsten Themen: Thai Cuisine – Die Klassiker, Journey to Jerusalem oder Cowboy & Chilli Queens. Ein weiteres Angebot bieten Goldhahn und Sampson in ihrem Charlottenburger Ableger an.

Leider habe ich für meinen Besuch nur eine gute Stunde Zeit, so dass ich das reichhaltige Sortiment nur ansatzweise erfassen konnte. Ich komme bestimmt wieder, dann mit mehr Zeit.

Goldhahn und Sampson
Geschäft in Prenzlauer Berg
Dunckerstraße 9 (am Helmholtzplatz), 10437 Berlin
www.goldhahnundsampson.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 8-20 Uhr | Sa 9-20 Uhr

 

BERLIN | Daniel Lengsfeld

VON MELANIE | Dies ist ein Portrait ohne Portrait, so viel sei vorab gesagt. Und noch eins sei vorausgeschickt: Ich habe Daniel Lengsfeld nie gesprochen oder persönlich getroffen. Aber gegessen habe ich bei ihm – und das gleich zweimal. Das erste Mal war 2012 im Katz Orange, einem bohèmischen Kleinod in einer Hinterhofvilla der Gründerzeit an der Bergstraße. Und das zweite Mal war vergangenes Jahr im Sra Bua by Tim Raue auf der Rückseite des Hotels Adlon/Kempinski Berlin, nur wenige Meter entfernt vom Brandenburger Tor. Zwei Restaurants, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten.

Derzeit ist der 1985 geborene Lengsfeld Küchenchef  im „Sra Bua“ und gilt als einer der hoffnungsvollsten Nachwuchs-Küchen-Manager Berlins. Er ist ein Weggefährte des Zweisternekochs Raue, denn im Vorgänger des „Sra Bua“ an selbem Ort, dem „Ma“, war Lengsfeld sein Junior Souschef. Im „Katz Orange“ bekleidete er den Posten des Küchenchefs an der Seite von Daniel Finke, bevor ihn Raue an die Behrenstraße zurück holte.

Während im „Katz Orange“ regionale SlowFood-Bio-Küche auf Gourmet-Niveau angeboten wird, trägt das „Sra Bua“ die Handschrift von Raue, die der modernen pan-asiatischen Küche. Als der Meister weiter zog (Raue eröffnete in der Rudi-Dutschke-Straße sein „TIM RAUE„), setzte er Lengsfeld ein, der sich nicht hinter dem internationalen Spitzenkoch verstecken muss. Auch seine Küche trägt Leichtigkeit und Klarheit gepaart mit vielen Geschmackskomponenten. Der Gault Millau 2017 bestätigt dem „Sra Bua“ einen hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität, sicherlich auch ein Verdienst des ambitionierten Küchenchefs.

Where to enjoy

Katz Orange
Bergstraße 22, 10115 Berlin
katzorange.com

Sra Bua by Tim Raue
Behrenstraße 72, 10117 Berlin
srabua-berlin.de

TIM RAUE
Rudi-Dutschke-Straße 26, 10969 Berlin
tim-raue.com